Ausstellung im Bahnhof Dresden-Neustadt beendet

Nach 6 Wochen beendeten wir heute, am 21.11.2020, diese Ausstellung, die uns viel Lob und Anerkennung eingebracht hat. Schon beim Aufbau blieben die Besucher des Bahnhofs stehen, staunten, sprachen uns an und fragten nach. Und auch wieder beim Abbau unserer Bilder erhielten wir spontan sehr positive Ressonanz auf diese Herbstausstellung.

Fotokunst im Krankenhaus II

Als wir am 11.11., nach 11:00 Uhr, im Elblandklinikum Radebeul zum Lokaltermin zwecks weiterer Absprachen eintrafen, überraschte uns Frau Abraham von der Zentrumsleitung als Dank für unsere Fotoausstellung mit einem Blumenstrauß. Die Zentrumsleitung und Mitarbeiter der Stationen ließen uns durch Frau Abraham wissen, dass unsere ausgestellten Fotos großen Anklang finden und bedankten sich zusätzlich mit einer beachtlichen Spende für unseren Fotoclub.

Wir bedanken uns auf diesem Wege nicht nur für die Spende, sondern auch für die wundervolle Zusammenarbeit.

Vernissage im Bahnhof Dresden-Neustadt

Am 13.10.2020 war es dann endlich soweit: mit einer kleinen Vernissage konnten wir unsere, für dieses Jahr umfangreichste Ausstellung eröffnen. Es ist die 7. Präsentation unseres Clubs im Corona-Jahr 2020 und der Bahnhof Dresden-Neustadt gibt mit seiner Bedeutung in der Öffentlichkeit den würdevollen Rahmen dazu. Unser Dank gilt an dieser Stelle dem DVF Sachsen, dem Bahnhofsmanagment Dresden-Neustadt- vertreten durch Herrn Heiko Klaffenbach und Herrn Janusch Plewnia, dem Printservice TKexe und dem Laudator Herrn Mathias Weinreuter. Fotofreunde der Fotoclubs Dresden 74 e.V., Fotoaktiv 57 e.V., Exakta Dresden e.V. und weitere Fotoenthusiasten der Umgebung waren unserer Einladung gefolgt und es wurden Fachfragen geklärt und Meinungen ausgetauscht. Unsere Ausstellungsarbeiten sind noch bis zum 21.11.2020 zu sehen.

Fotoausstellung im Bahnhof Dresden-Neustadt

Unsere Fotoausstellung im Bahnhof Dresden-Neustadt ist für uns die umfangreichste Präsentation des Jahres 2020. Schon im Vorfeld galt es nicht nur die erfolgreichen Wettbewerbsbilder der letzten Jahre, sondern auch weitere beste Bilder unserer Mitglieder auszuwählen. Jeder, der bereits eine Ausstellung vorbereitet und gemacht hat, weiß, wie viel Mühe und Arbeit darin stecken. Doch es waren viele fleißige Hände, die uns unterstützten. Als wir dann im Bahnhof die Ausstellungswände mit unseren Bildern bestückten, versammelte sich schon das erste Publikum und war sehr angetan von unseren Fotografien.

Fotokunst im Krankenhaus

Am letzten Septembertag beendeten wir unsere Fotoausstellung im Elblandklinikum Meißen. Noch am gleichen Tag bauten wir eine neue Ausstellung im Elblandklinikum Radebeul auf, mit der wir uns durch eine Auswahl unterschiedlicher Bilder als Club vorstellen wollen. Unser besonderer Dank gilt der Zentrumsleitung in Radebeul, die uns in der Vorbereitung dieser Präsentation so tatkräftig unterstützte.

Traditionelle Kirchenausstellung

Die Welt der Insekten ist so unendlich reich an faszinierenden Arten und doch so bedroht in ihrem Bestand. Deshalb wählten wir für unsere traditionelle Kirchenausstellung das Thema: „Insekten- die Natur in ihrer Großartigkeit erleben“. Das war keine leichte Aufgabe, denn nicht nur besonderes Fotozubehör, sondern vor allem benötigten wir eine Unmenge an Geduld. Um so erfreulicher war die Tatsache, dass zur Eröffnung am 03. September zahlreiche Gäste erschienen. In den anschließenden Diskussionen erfuhren wir viel Lob und Anerkennung. Die Fotos sind in der St. Martinkirche Weinböhla während der Öffnungszeiten noch bis Ende September zu sehen.

Grillen im Weinberg

Am 14. August bot uns  Familie Lässig in Niederau wieder die Gelegenheit, im Weinberg  gegrillte Köstlichkeiten , hausgemachten Salat und die eine und andere alkoholische Raffinesse zu genießen. Das Wetter spielte zwar nicht mit, doch es gab Raum für uns in der Weinstube. Ein großes Dankeschön für diesen gelungenen Abend an die Betreiber des Weingutes und unsere Organisatoren Familie Zießow.

 

 

 

Porträtfotos in Schwarzweiß

Der Partyservice Radebeul GbR gab uns die Möglichkeit, seine Räumlichkeiten zur Präsentation unserer Bilder zu nutzen. Nach langer Corona-Pause konnten wir nun den sorgfältig rekonstruierten Gastraum  mit Porträtfotos in Schwarzweiß ausgestalten. Unser besonderer Dank gilt den beiden Geschäftsführern, Holger Förstemann und Heike Schwarzer, die uns dabei so  tatkräftig unterstützten.

Fotoausstellung im Elblandklinikum Meißen

Insgesamt 44 verschiedene Bilder unserer Fotoclubmitglieder wählten wir aus, um das Foyer und die Seitengänge des Elblandklinikums Meißen neu zu gestalten. Der Aufbau dieser Ausstellung mit dem erforderlichen Mundschutz konnte nur durch die fleißigen Mitstreiter bewältigt werden. Und so präsentieren wir  Fotografien unterschiedlicher Genres und hoffen, damit sowohl das Personal, als auch Patienten und Besucher erfreuen zu können. Noch bis September ist diese Ausstellung zu besichtigen.