Regina Ruhle-Haupt

Mit 12 Jahren und der DDR-Kult-Kamera „Pouva Start“ in dunkelgrün begannen meine ersten fotografischen Versuche. Verschiedene Kameramodelle, wie z.B. die Altix I meines Vaters, eine Beirette oder eine Praktika waren immer mit unterwegs. Schließlich landete ich bei Canons digitalen Spiegelreflexkameras. Das Festhalten eines überraschenden Augenblickes, einer besonderen Stimmung oder eines außergewöhnlichen Blickwinkels sind für mich echte Herausforderungen.
(Regina Ruhle-Haupt)

Mitglied im DVF